Die Gewinner des Wettbewerbs stehen fest! Den Hauptgewinn hat Karlsruhe.

In einem gemeinsamen Wettbewerb von Quartier Zukunft (KIT) und der Bürgerstiftung Karlsruhe wurden Menschen gesucht, die mit ihren Ideen Gemeinschaft und Entschleunigung in der Oststadt anstiften wollen. Die Bürgerstiftung hat sich mit einem Preisgeld von 10.000 € (von insgesamt 12.000 €) maßgeblich an dem „Nachhaltigkeitsexperiment“ beteiligt. Das Preisgeld schließt die Realisierung und Laufzeit der Wettbewerbsbeiträge bis Ende März ein.
Die Bürgerstiftung wird die Gewinner-Teams während der kommenden neun Monate zusammen mit dem Quartier Zukunft begleiten und beraten. Wir werden laufend über die Entwicklung der Projekte berichten.

Folgende 4 Gewinner-Teams haben wir aus zahlreichen Einsendungen ausgewählt:

Die Oststadt wird künftig essbar! Bei dem Team „Beete & Bienen“ geht’s um Naschbeete, nicht nur für Menschen ─ auch für Bienen, die in der Oststadt angesiedelt werden sollen. Beeren, Kräuter, Obst und Gemüse sollen mitten in der Oststadt gedeihen, zum Probieren einladen und den Bienen einen Lebensraum bieten.

Folie1 
Fotos: C. Holsten/Rainer Romer

„Second Future“ möchte mit einem eigenen aufdruck- oder aufnähbaren Label zeigen, dass Secondhand-Kleidungsstücke nicht nur ressourcenschonend sind sondern auch gut aussehen können. Die nachhaltige Kaufentscheidung für gebrauchte Kleidung wird auf diese Weise visualisiert und bewusst gemacht.

Folie3 
Fotos: C. Holsten/KIT, Markus Breig

Gemeinsam musizieren, singen und Theater spielen: Dazu wird der „Kreativ-Salon“ regelmäßig Jung und Alt einladen. Alle sollen motiviert werden, schöpferisch tätig zu werden, um so den Alltag eine Weile zu vergessen.

   
Fotos Kreativ-Salon

Im „Oststadt-Treff“ finden alle Menschen regelmäßig zusammen, die Unterstützung oder Gemeinschaft suchen und bei den vielfältigen Angeboten einander begegnen und kennenlernen. Das Programm des Treffs umfasst u.a. Vorträge, Hobby-Präsentationen, Handarbeiten, gemeinsames Lesen und Tauschmärkte für Pflanzen, Kleidung oder Bücher.


Fotos: Alexander Grünenwald/Oststadt Nachbarschaft

 

(Abgeschlossen: 03/2017)