Roboter in der Kinderonkologie

Aufbauend auf unserem Projekt „Telepräsenzroboter im Museum“ möchten wir in den kommenden Monaten die dort gemachten Erfahrungen nutzen, um den Telepräsenzroboter (Fernsteuerbare Videotelefonie) in der Kinderonkologie einzusetzen.

Ziel des Projektes ist es, Kindern, die wegen eines längerfristigen Klinikaufenthalts, nicht in ihrer gewohnten Schule unterrichtet werden können, den Kontakt mit Ihren Klassenkameraden und Ihren Lehren auch vom Krankenbett aus zu ermöglichen. Wir haben dazu bereits vielversprechende Kontakte zur Marie-Luise-Kaschnitz-Schule in der Kinderklinik aufgebaut und mit ersten Testläufen vor Ort begonnen.

Unter dem Titel „Multimedial auf der Krebsstation“ veröffentlichte die FAZ am 20. 7. 2016 einen Artikel, der anhand eines Essener Experiments unser Projekt beschreibt. Insbesondere die letzten Passagen des Artikels sind in diesem Zusammenhang lesenswert:  Multimedial auf der Krebsstation