Veranstaltungen

 


Vergangene Veranstaltungen

Liederabend am 05. November um 19.30 Uhr
Magelone in China mit Chen, YiBao 陈艺宝 ; Cheng, ShiChao 程世超 ; Xu, Yang 徐阳; Yang, Fan 杨帆
Mehr lesen

Liederabend am 01.10.2021 um 19:30 Uhr
Jasmin Schaff (Gesang) und Anu Rautakoski (Klavier) spielen Lieder von Schumann, Brahms & Strauss.
Mehr lesen

Lesung am 04.10.2021 um 19:00Uhr
Lesung im Rahmen der Literaturtage.

Salon Konzert am 09.10.2021
“Salon pour Pualine” von Julia Spaeth, Annelie Groth, Jeannette La-Deur, Eva Schramm und Dorothee Schabert.
Mehr lesen

Tangoabend am 17.10.2021 um 18 Uhr

Tango nuevo trifft auf Bossa nova ein Tangoabend mit Jeannette La-Deur, Annelie Groth, Martin Nitschmann, Etni Molletones & Gunnar Schmidt

Mehr lesen

Lesung 1: FENSTERPLATZ

Von Simon Brombacher, Mathis Geywitz, Thomas Heintz und Henriette Wildnitz

MONTAG, 05.10.2020 | 18.00 UHR | EINTRITT frei, um Anmeldung wird gebeten

Teilnehmerzahl: 20 (begrenzt)

Drinnen sitzen wir im Sessel und betrachten das Draußen, sind Zu-
schauer statt Teilnehmer. Doch zwischen Sehnsucht und Melancholie
finden sich gute Bücher und schöne Sätze, erfinden sich lebendige
Charaktere und mitreißende Geschichten. Mit dem Stift in der Hand
blicken wir auf die Welt hinterm Glas. Und fühlen vor allem eins: die
Hoffnung in unseren Herzen.
beschriftet ist eine junge Autorengruppe aus Karlsruhe, die sich 2014
zusammenfand. Seit 2015 wurden mit Unterstützung der Literari-
schen Gesellschaft zwei Anthologien veröffentlicht. beschriftet steht
für unterschiedlichste Charaktere, ungewöhnliche Schreibende,
ausgezeichnete Autor*innen, einfallsreiche Literatur, Vielfalt und die
Liebe zum Schreiben. An diesem Abend lesen unter anderem Simon
Brombacher, Mathis Geywitz, Thomas Heintz und Henriette Wildnitz.
Weitere Informationen unter www.beschriftet.net

Lesung 2: ZOFF UND ZANK AUF LITERARISCH

Von und mit Petra Rieger-Bühler und Nadja Harsch

FREITAG, 09.10.2020 | 20.00 UHR | EINTRITT frei, um Anmeldung wird gebeten

Teilnehmerzahl: 20 (begrenzt)

Hat eure Frau schon wieder vergessen, das Licht auszumachen? Eurer Mann hat die Zahnpastatube nicht zugedreht? Die Tochter antwortet euch nicht, wenn ihr ihr eine Frage stellt? Und der Sohn hat einen schimmeligen Teller unterm Bett? Ihr brodelt, ihr kocht, ihr schäumt? Geballte Fäuste, zusammengepresste Kiefer, dicker Hals … Aber nein. Nicht jetzt, nicht heute! Denn heute … streiten wir für euch. Wir lassen so richtig die Sau raus, bis sich die Balken biegen, die Stimmen heißer werden und die Haare zu Berge stehen. In Kurzgeschichten, Gedichten, und auch ordentlich miteinander. Mal ernst gemeint und auch mal nicht. Mal schräg, mal traurig; so richtig wütend oder zum Lachen!? Also: Dreht die Zahnpastatube zu, macht das Licht aus, öffnet die Fäuste und lasst die Hälse erschlanken. Und dann kommt zu uns, ins leih.lokal, und genießt, dass es heute mal die anderen sind, die grrr … brrr … aaarg …

Nadja Harsch, 1979 geboren, schreibt Kurzgeschichten und Romane. 2019 erschien ihr Kurzgeschichtenband Tod, Leben und dazwischen; 2020 ihr Roman Urwaldgeflüster.

Petra Rieger-Bühler ist gelernte Buchhändlerin. Sie veröffentlicht unter anderem Texte in Anthologien und schreibt Gedichte in Hoch-deutsch und Badisch. Beflügelt vom Mundartpreis 2017 schreibt sie an ihrem ersten Buch.